top of page

Die Community of Practice der Aktionsforschung Linz

Aktualisiert: vor 2 Tagen


Mit dieser Community of Practice (CoP) möchten wir einen Experimentier- und Reflexionsraum für und von Praktiker:innen aus der Aktionsforschung und partizipativen Forschung eröffnen. Wir nutzen partizipative Methoden, die uns auch in der Aktionsforschung leiten und kommen so in einen Austausch. Im gemeinsamen Erkunden der Forschungserfahrungen gelangen wir zu praxisnahen Erkenntnissen, die uns im Wirken als Aktionsforscher:innen weiterbringen.

 

Wir reflektieren das gemeinsame Tun, um die Rollen und Haltungen stetig weiter zu entwickeln und eingefahrene Bilder von Forschung zu hinterfragen. Dabei legen wir Wert auf einen Austausch auf Augenhöhe im Sinne der Gleichwertigkeit der Erfahrungen.

 

Die Community of Practice entwickelt sich im gemeinsamen Prozess über dessen weitere Organisation alle Beteiligten gemeinsam entscheiden. Die ersten Treffen sind im Onlinesetting konzipiert und werden von einem Team der Aktionsforschung Linz - Thomas Kreiml, Markus Peböck, Margret Steixner - geplant und gehostet.

 

Die Community of Practice richtet sich an Praktiker:innen aus der Aktionsforschung und partizipativen Forschung. Alle Teilnehmer:innen werden in der CoP gleichzeitig zu Teilgeber:innen. Daher ist es unerlässlich, Aktionsforschung und partizipative Forschung aus der Praxis zu kennen.

コメント


bottom of page